Angst in Vertrauen verwandeln

Ihr Lieben,
Das Land steht still, wir werden zur Pause gezwungen, Konsum und Ablenkungen sind eingeschränkt.
Vielleicht ist in dieser „Klopapier-Krise“, wie mein Sohn sie gestern nannte ja auch eine große Chance für uns alle, zur Besinnung zu kommen auf das wirklich Wesentliche im Leben.
Ich glaube, das Allergefährlichste ist jetzt sich mit der Angst zu infizieren, die gerade global verbreitet wird.
Die Entscheidung, die wir jetzt treffen können, ist es dem Leben zu vertrauen- Viren sind auch Leben und unser Körper beheimatet unzählige davon.
Wir müssen nicht gegen den „bösen“ Virus kämpfen, vielmehr unsere lebensfeindliche Einstellung überdenken und für ein gutes Milieu in uns und unseren Gedanken sorgen.
Ich bin keine Medizinerin, aber mich beeindruckt die Arbeit des französischen Mikrobiologen Béchamps, der im 19. Jahrhundert schon den Satz prägte:“ Die Mikrobe ist nichts- das Milieu ist alles !“
Er konnte unter dem Mikroskop beobachten, wie sich körpereigene Zellen in Bakterien und Viren verwandeln. Das bedeutet, dass keine feindlichen Viren von außen in unseren Körper kommen, sie entstehen in uns und das ist ganz entscheidend vom Milieu abhängig, dass in unserem Körper herrscht. Ein interessanter Artikel zu diesem Thema findet ihr hier:Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles! – Ein Aufsatz von Kristina Peter
Es ist nachgewiesen, dass Stress krank macht. Angst erzeugt Stress in unserem Körper.
Deswegen möchte ich euch ein ganz besonderes Geschenk machen und dazu beitragen, die Angst zu verringern und vielleicht sogar ganz zu verwandeln.
Seit Mai letzten Jahres befinde ich mich in schamanischer Ausbildung. Auf dem letzten Ausbildungswochenende durfte ich eine besonders schöne Heilbehandlung zur Auflösung von Angst und blockierenden Gedankenmustern lernen.
Da ich mich momentan noch in Ausbildung befinde, möchte ich euch diese Behandlung kostenlos anbieten.
Ich bin dankbar, wenn ich üben kann und auch für mich als Gebende ist diese Behandlung ein wunderschönes Erlebnis.
Ihr könnt die Heilbehandlung auch als Fernheilung übers Telefon genießen, wenn ihr nicht persönlich kommen wollt oder könnt.
Wenn ihr eine Resonanz zu der schamanischen Arbeit spürt, ruft mich gerne an oder schreibt mir per mail.
Herzliche Grüße und bleibt gesund und im Vertrauen!

„Der Weg entsteht im Gehen“


Dieser Satz begleitet mich schon seit vielen Jahren durchs Leben.
Für mich steckt darin vor allem die Botschaft, dass unser Weg aus vielen einzelnen Schritten besteht und jeder Schritt ein wichtiger Teil des Weges ist. Manchmal haben wir vielleicht das Gefühl auf der Stelle zu treten, im Kreis zu laufen oder gar rückwärts zu gehen- aber immer sind diese Schritte Bestandteil unseres ureigenen persönlichen Weges, alle Schritte sind wichtig und nur wir selbst können sie gehen.

Sowohl in meiner Arbeit mit den Seelenbildern, als auch als Ausdrucksmaltherapeutin, Coach und Hypnotiseurin sehe ich mich vor allem als Wegbegleiterin und Impulsgeberin, mit der Absicht, andere zu ermutigen ihre eigenen Lösungswege zu finden und zu gehen.
Ich bin überzeugt, dass wir alle die Lösung schon in uns tragen. Wir brauchen niemanden, der uns sagt, wie es geht und was wir tun sollen.
Wir brauchen Mut uns selbst zu vertrauen und wieder auf unsere innere Stimme zu hören.

Im Gewächshäuschen biete ich:  
  • Einen sicheren Raum für inneres Wachstum.
  • Einen Ort, an dem du wieder mit deiner Intuition in Kontakt kommen kannst.
  • Einen Ort, an dem du üben kannst, dich immer mehr so anzunehmen und zu lieben, wie du bist.
  • Einen Ort, an dem du Ermutigung findest, dein Potential zu leben.
  • Einen Ort für den wertfreien und freudvollen Ausdruck deiner Kreativität.


Herzlich Willkommen im Gewächshäuschen! Annette Rosenberger